Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Prädiktive Regelung hochausgenutzter Synchronmaschinen

Prädiktive Regelung hochausgenutzter Synchronmaschinen
chair:Hybridelektrische Fahrzeuge
type:Masterarbeit
time:finished 12/2014
tutor:

Dipl.-Ing. Jan Richter

Image:

Philipp Bäuerle

Am Elektrotechnischen Institut (ETI) werden verschiedene Verfahren zur hochdynamischen Stromregelung von permanenterregten Synchronmaschinen erprobt. Die magnetische Asymmetrie des Rotors, das nichtlineare Verhalten durch Eisensättigung und stationäre und dynamische Kreuzverkopplung muss dabei berücksichtigt werden.

In der Arbeit wird ein neuartiges bereits entwickeltes Verfahren erweitert. Dabei soll einerseits die dynamische Übermodulation integriert und die Reglerstabilität an der Spannungsgrenze untersucht werden. Weiterhin wird die Auswirkung von Parameterfehlern in Sensitivitätsanalysen untersucht. Die Entwicklung erfolgt dabei zunächst simulationsgestützt anhand vorhandener Matlab® Simulink® Modelle. Im Anschluss kann der Regler  an einem vorhandenen Motorprüfstand erprobt werden. Dazu wird ein Messautomat in LabVIEW entwickelt, der den Stromregler automatisiert im gesamten Betriebsbereich prüft. Die Auswertung der Messdaten erfolgt mit Matlab®. Die Arbeit gliedert sich in folgende Teile:

  • Einarbeitung  und Literaturrecherche
  • Simulative Entwicklung der Regelalgorithmen
  • Durchführung von Anpassungen des Motorprüfstandes
  • Erprobung des Regels und Automatisierung mit LabVIEW
  • Messdatenauswertung mit Matlab®
  • Dokumentation