Elektrotechnisches Institut (ETI)

Quasistationäre Modellierung und Simulation des elektrischen Antriebsstrangs eines zentralen Achsantriebes

  • Forschungsthema:Hybridelektrische Fahrzeuge
  • Typ:Bachelorarbeit
  • Datum:abgeschlossen 05/2012
  • Betreuer:

    Dipl.-Ing. Jan Richter

  • Bild:

    Andreas Dollinger

  • Motivation
    Zur optimalen Auslegung von Leistungselektronik und Elektromotor in Elektro- und Hybridfahrzeugen ist die Betrachtung im Kontext des Gesamtantriebsstrangs erforderlich. Dies erfolgt, neben Versuch und Erprobung,  mittels Simulation, die wertvolle Ergebnisse über die Auswirkung der Veränderung von Konzept- oder Auslegungsparametern liefert. Zu diesem Zweck wird am Lehrstuhl Hybridelektrische Fahrzeuge eine Modellumgebung elektromechanischer Antriebsstränge entwickelt.

    Aufgabenstellung
    In dieser Arbeit soll dazu der elektrische Antriebsstrang bestehend aus Batteriesystem, Leistungselektronik und Elektromotor mit einfachen, quasistationären Modellen in abgebildet werden. Als Antriebstopologie wird dabei der zentrale Achsantrieb gewählt. Im Anschluss können erste Untersuchungen der Betriebszustände der beteiligten Komponenten in Abhängigkeit verschiedener Fahrzyklen erfolgen.