Elektrotechnisches Institut (ETI)

Untersuchung verschiedener Berechnungsmethoden für die Zahnkräfte einer permanenterregten Synchronmaschine

  • Motivation

    Durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs gewinnen störende Schwingungen und Geräusche von elektrischen Maschinen zunehmend an Bedeutung. Es ist daher erforderlich, bereits bei der Auslegung und Dimensionierung das akustische Verhalten des Antriebs abschätzen zu können. Ein geeignetes Werkzeug hierfür ist die numerische Simulation.

    In dieser Arbeit sollen mehre Möglichkeiten der Kraftberechnung untersucht und verglichen werden.

     

    Aushang