Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Konzeption und Aufbau einer FPGA-basierten Drehgeberauswertung

Konzeption und Aufbau einer FPGA-basierten Drehgeberauswertung
Typ:Bachelorarbeit
Betreuer:

M.Sc. Mathias Schnarrenberger

Bearbeiter:

Matthias Diehl

Am Elektrotechnischen Institut sind Prüfstände für Elektrische Maschinen in Betrieb. Für einige Maschinen müssen Resolver für die Regelung ausgewertet werden.

 

Da die bisher eingesetzte Resolverkarte einige Nachteile hat, wie z. B. keinen FPGA zur Kommunikation über den ETI-Bus sowie Vorverarbeitung der Signale soll in dieser Arbeit ein Redesign der bereits vorhandenen Resolverkarte stattfinden.

 

Der Student soll sich zunächst in die vorhandene Resolverkarte einarbeiten. Anschließend soll eine Recherche der am Markt erhältlichen Resolver-Auswerte-ICs durchgeführt und eine Auswahl getroffen werden. Aufgrund der Auswahl des Auswerte-ICs soll die Dimensionierung der Schaltung sowie die Umsetzung in einem Schaltplanzeichenprogramm sowie das Layout und die Inbetriebnahme stattfinden. Des Weiteren soll ein FPGA eingesetzt sowie digitale und analoge I/O-Pins (Drehzahl und Winkel) zur Verfügung gestellt werden.

 

In der restlichen zur Verfügung stehenden Zeit soll der Student mit Hilfe von MATLAB eine rein FPGA-basierte Lösung umsetzen. Hierfür soll zuerst eine Recherche der gängigen Methoden stattfinden. Steht noch genügend Zeit zur Verfügung, soll ein Prototyp der FPGA-basierten Lösung aufgebaut werden.