Elektrotechnisches Institut (ETI)

Aufbau und Inbetriebnahme des neuen Motorprüfstandes „cLab Power“

  • Motivation

    In einer vorangegangenen Arbeit wurde am ETI ein neuer Umrichtereinschub entworfen und aufgebaut. Dieser soll, ergänzend zum ETI-Einplatinenstromrichter, einen schnellen und einfachen Prüfstandsaufbau mit IGBT und SiC Stromrichtern bei einer Leistung von über 250kW ermöglichen. Um große Datenmengen schnell verarbeiten zu können, verfügt dieser Umrichter über eine eigene Sensorik, Signalverarbeitung und optische Hochgeschwindigkeitsschnittstellen, um mit minimaler Latenz mit dem zentralen Signalverarbeitungssystem (ETI-SoC System) kommunizieren zu können. Ziel dieser Arbeit ist es auf Basis des entworfenen Einschubs einen universell einsetzbaren Motorenprüfstand mit hoher Leistung aufzubauen.  

    Aufgabenstellung

    Zunächst muss das bestehende System in Betrieb genommen, getestet und optimiert werden. Dazu muss zudem die Signalverarbeitung auf Basis des Xilinx Artix7 FPGA getestet und die Kommunikation über die Hochgeschwindigkeitsschnittstellen mit dem ETI-SoC System implementiert und validiert werden. Im Anschluss soll ein geeignetes Gesamtsystem aus vier Stromrichtereinschüben ausgelegt, entworfen und aufgebaut werden. Hier müssen bestehende Regler des ETI-Einplatinenstromrichters mit Hilfe der MATLAB Codegenerierung an das neue System angepasst und getestet werden. Abschließend soll die Inbetriebnahme des Gesamtsystems erfolgen.