Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Aufbau und Test eines kombinierten SEPIC-Cuk-Wandlers für die +/-15V-Versorgung

Aufbau und Test eines kombinierten SEPIC-Cuk-Wandlers für die +/-15V-Versorgung
Forschungsthema:Schaltnetzteile
Typ:Studienarbeit
Betreuer:

Dipl.-Ing. Johannes Kolb

Bearbeiter:

Jochen Rothweiler

Aufgabenstellung

Für die Versorgung von Analogschaltungen wie z. B. Messvorverstärkern bei Strom- und Spannungsmessungen benötigt man posivite und negative Versorgungsspannungen, normalerweise im Bereich von +/-15V. Bisher wird dies mit Hilfe eines Netztrafos, Gleichrichter, Glättungskondensator und Linearregler realisisiert. Nachteil dieses Netzteils ist der hohe Platzbedarf und der schlechte Wirkungsgrad.

In dieser Arbeit soll ein Schaltnetzteil, welches aus einer Kombination aus SEPIC- und Cuk-Wandler besteht, dimensioniert und aufgebaut werden. Die Versorgungsspanunung soll 24V betragen, der maximale Ausgangsstrom +/-1,5A. Bei der Dimensionierung ist zu überprüfen ob der Einsatz von gekoppelten Induktivitäten vorteilhaft sein könnte.

Ziele der Realisierung sind ein möglichst effizienter und kompakter Aufbau durch den Einsatz von SMD-Bauteilen. Die Schaltung muss dann in Betrieb genommen und getestet werden. Insbesondere sind Untersuchungen zum Anlauf- und Überlastverhalten sowie das Verhalten bei ungleichmäßiger Belastung notwendig. Weiterhin sind Messungen zum Regelverhalten, Wirkungsgrad, Wärmeentwicklung, etc. zur Beurteilung der Netzteiltopologie hilfreich.