Elektrotechnisches Institut (ETI)

Inbetriebnahme und Programmierung der feldorientierten Regelung für die doppeltgespeiste Asynchronmaschine

  • BESCHREIBUNG                                                                                                    

    Am ETI wird die Eignung der doppeltgespeisten Asynchronmaschine zum Einsatz als drehzahlvariabler Kraftwerksgenerator untersucht. Dazu soll ein Versuchstand mit einem Maschinensatz bestehend aus einer doppeltgespeisten Asynchronmaschine (DASM) und einer Belastungsmaschine implementiert und programmiert  werden.  

    AUFGABE

    In dieser Arbeit soll zunächst ein bestehender Einplatinenstromrichterschank so umgerüstet werden, dass eine Schleifringläufermaschine angeschlossen werden kann. Dazu müssen zunächst zusätzliche Schütze, Sicherungen  sowie Strom- und Spannungsmessungen für die direkt ans das Netz anzuschließenden Statorklemmen  installiert werden. Anschließend muss der Maschinensatz vermessen und die Parameter des Ersatzschaltbildes der Maschinen zur Auslegung der Regelung bestimmt werden. Unter Nutzung der gewonnen Daten muss dann die statorflussorientierte Regelung der DASM in MATLAB/Simulink implementiert und simuliert werden.  Nach dem Test der Funktion soll daraus automatisch der C-Code für den DSP generiert und auf der Anlage getestet und optimiert werden, einschließlich der Behandlung der Netzfehler, welche mit einen modularen Multilevelumrichter simuliert werden sollen. Denkbar sind außerdem die zusätzliche Implementierung eines Flussmodells sowie eine Verbesserung der Stabilität durch eine zusätzliche Regelung des Gegensystems, etc.