Elektrotechnisches Institut (ETI)

Untersuchung des aktiven Kurzschlusses von Synchronmaschinen mit Reluktanzmoment

  • Forschungsthema:Hybridelektrische Fahrzeuge
  • Typ:Masterarbeit
  • Datum:abgeschlossen 10/2013
  • Betreuer:

    Dipl.-Ing. Jan Richter

  • Bild:

    Eduard Tietz

  • Beim Einsatz permanentmagneterregter Synchronmaschinen in Elektrofahrzeugen kann es im Fehlerfall der Leistungselektronik zu kritischen Situation kommen: Tritt der Fehler bei hoher Geschwindigkeit im Feldschwächbereich auf liegt bei entsprechender Auslegung des Elektromotors eine unzulässig hohe Spannung am Umrichter an. Um eine Beschädigung auszuschließen kann die Maschine aktiv kurzgeschlossen werden. In dieser Arbeit soll der aktive Kurzschluss unter Berücksichtigung von Dynamik, Sättigung und Kreuzverkopplung untersucht werden.