Elektrotechnisches Institut (ETI)

Demonstrationsantrieb zur rotorflussorientierten Regelung einer Asynchronmaschine

Beschreibung

Zum drehzahlvariablen Betrieb einer Asynchronmaschine an einem selbstgeführten Wechselrichter gibt es verschiedene Verfahren, die z.B. in der Vorlesung Regelung elektrischer Antriebe behandelt werden: das Spannungs-Frequenz-Kennlinien-Verfahren, die Rotorflussorientierte Regelung (Feldorientierung), die Indirekte Feldorientierung und weitere Verfahren.

Diese Steuer-/Regelverfahren sollen auf dem ETI-DSP-System implementiert werden, um damit eine Asynchronmaschine, die in einem Maschinensatz mit einer fremderregten Gleichstrommaschine fest gekoppelt ist, anzutreiben. Als Umrichter zur Speisung der ASM dient der am Institut aufgebaute Kompaktumrichter. Die Gleichstrommaschine wird vom Vierquadranten-Tyristorstromrichter SIMOREG gespeist, der sowohl drehzahl- als auch momentengeregelt betrieben werden kann.
Das Ergebnis dieser Diplomarbeit soll ein funktionsfähiges Antriebssystem sein, mit dem verschiedene Regelverfahren der Asynchronmaschine in Vorlesungen demonstriert werden können.