Elektrotechnisches Institut (ETI)

Aufbau einer Messkarte mit schnellen Analog-Digital-Wandlern

  • Die Erfassung der Messgrößen zur Regelung einer elektrischen Anlage mit dem ETI-DSP-System wird über Einschubkarten erledigt, die über einen parallelen Bus die digitalisierten Messwerte an den Digitalen-Signal-Prozessor (DSP) übermitteln.

    Die bisherige Analog-Digital-Wandler-Karte tastet einmal am Anfang der Modulationsperiode alle benötigten Messwerte ab und wandelt sie nacheinander. Aufbauend auf dieser Karte soll durch den Einsatz neuer schneller AD-Wandler die Möglichkeit geschaffen werden, mehrmals in einer Modulationsperiode zu messen und durch Mittelwertbildung stabilere und störungsunempfindlichere Messwerte zu erhalten. Die analoge Messwertaufbereitung erfolgt dabei durch eine Operationsverstärkerschaltung.

    Die digitalisierten Messwerte werden von einem FPGA ausgelesen, der die Mittelwertbildung und die Weitergabe der Daten zum ETI-Bus übernimmt.