Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Adaptives Stromregelverfahren für permanentmagneterregte Synchronmaschinen mit Reluktanz

Adaptives Stromregelverfahren für permanentmagneterregte Synchronmaschinen mit Reluktanz
Forschungsthema:Direkte adaptive Stromregelung
Typ:Diplomarbeit
Datum:11.04.2012
Betreuer:

Dipl.-Ing. Andreas Liske

Bild:

Philipp Hofmeier

Am ETI wird an einem neuen, adaptiven Stromregelverfahren geforscht, das eine Regelung ohne Kenntnis der Streckenparameter ermöglicht („direkte adaptive Stromregelung“). Grundlage dieses Verfahrens ist die Messung der Steigung des Stromes während der Schaltzustände einer Pulsperiode. Dieses Verfahren wurde bereits erfolgreich für Synchronmaschinen mit Ld=Lq im dynamischen, drehzahlvariablen Betrieb umgesetzt. In dieser Arbeit sollen Weiterentwicklungen mit Matlab-Simulink simuliert und am Prüfstand implementiert werden. Zunächst soll die direkte Stromregelung für magnetisch symmetrische Synchronmaschinen erweitert werden, um den Betrieb in Zuständen zu ermöglichen, in denen die Messung der Stromsteigungen nur schlecht möglich ist. Anschließend soll die Anwendung des Verfahrens auf die Regelung von magnetisch unsymmetrischen Synchronmaschinen (LdLq) verfolgt werden.