Auslegung und Entwurf einer PCB Spule für den Einsatz in einer induktiven Beheizung

  • Typ:Bachelor-/Masterarbeit
  • Forschungsthema:Induktives Flächenkochen
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    M.Sc. Felix Rehm

  • Motivation

    In den vergangenen Jahren haben Induktionskochplatten stetig an Bedeutung gewonnen. Im Gegensatz zu Widerstandsheizungen oder Halogenkochfeldern entsteht die Wärme hierbei direkt im Kochgeschirr. Dafür erzeugt eine oder mehrere Erregerspulen ein mittelfrequentes Wechselfeld, welches im ferromagnetischen Topfboden zu einer induzierten Spannung und infolgedessen zu ohmschen Verlusten führt. Um die Kochfläche flexibel nutzen zu können, bietet es sich an mehrere kleine Spulen anstatt einzelne große Spulen zu nutzen.

     

    Aufgabenstellung

    Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, inwiefern einzelne Spulen direkt in ein PCB integriert werden können. Hierfür sollen zunächst FEM-Simulationen durchgeführt werden und der magnetische Kreis ausgelegt werden. Dies beinhaltet die Auswahl geeigneter Ferrite zur Flussführung sowie die Abschätzung der ohmschen Verluste, welche in der Spule auftreten. Nachdem die Spule ausgelegt wurde, soll eine entsprechende Platine entwickelt werden. Abschließend sollen die Simulationsergebnisse durch Messungen validiert werden.

     

     - Literaturrecherche und Einarbeitung in das Thema

     - Aufbau eines Simulationsmodells

     - Platinenlayout

     - Validierung der Simulationsergebnisse durch Messungen