Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Indirekte Nutkühlung von Synchronmaschinen mit konzentrierter Wicklung

Indirekte Nutkühlung von Synchronmaschinen mit konzentrierter Wicklung
Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Markus Schiefer

Projektgruppe:

Hybridelektrische Fahrzeuge

Bei der Konzeption der E-Maschine für REM2030 wurde konsequent auf aufwendige Bauteile und Fertigungsschritte verzichtet, um die Fertigung sowohl bei kleinen als auch bei sehr hohen Stückzahlen kostengünstig gestalten zu können. Trotzdem zeichnet sich das dabei entstandene Motordesign durch eine hohe Leistungsdichte und Effizienz aus. Eine hohe Leistungsdichte ist gleichzeitig der Schlüssel, um Materialkosten zu sparen. Bei hohen Stückzahlen können die Materialkosten bis zu 60% der Gesamtkosten ausmachen.

kompletter Technologiesteckbrief als PDF