Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Auslegung eines Antriebsmotors für den Rennsporteinsatz

Auslegung eines Antriebsmotors für den Rennsporteinsatz
Forschungsthema:Hybridelektrische Fahrzeuge
Typ:Masterarbeit
Betreuer:

Dipl.-Ing. Patrick Winzer

Bild:

André Krämer

Motivation

Für den Einsatz im Formula Student  Wettbewerb soll ein speziell auf die Anforderungen im Motorsport ausgelegter Elektromotor entwickelt werden. Prädestiniert ist hierfür ein permanenterregter Synchronmotor mit hohem Drehzahlniveau und Elektroblech hoher Flussdichte. Für den Einsatz im Motorsport liegen  die Entwicklungs­schwerpunkte bei einem geringen Motorgewicht und hohem Wirkungs­grad.

Aufgabenstellung

In dieser Arbeit sollen zunächst die Anforderungen an die Maschinen erarbeitet und eine Grundauslegung des Motors gemacht werden. Darauf auf­bauend sollen verschiedene Konzepte (verteilte Wicklung vs. Zahn­spulen­wicklung, vergrabene Magnete vs. Oberflächenmagnete etc.) unter­sucht und im Hinblick auf die Einsatzziele bewertet werden. Zur Optimie­rung der Rotorgeometrie stehen analytische und numerische Motorberech­nungsprogramme zur Verfügung. Das so gefundene Motordesign soll detailliert untersucht werden und in einem weiteren Optimierungsschritt einsatztauglich gemacht werden.

Anmerkung

Diese Arbeit umfasst die elektromagnetische Auslegung des Motors. In einer parallelen konstruktiven Arbeit werden mechanische Themen wie Leichtbau, Kühlung, Lagerung Festigkeit etc. untersucht.

Geplant ist ein Einsatz des Motors für das Jahr 2013.