Elektrotechnisches Institut (ETI)

Entwurf und simulativer Aufbau eines Matrixumrichters zur Bewertung des Filteraufwands für die Unterdrückung von Netzrückwirkungen

  • Aufgabenstellung

    In dieser Masterarbeit soll ein Matrixumrichter entworfen und anhand eines simulativen Aufbaus bewertet werden. Ziel ist es, abzuschätzen inwieweit Netzrückwirkungen auftreten bzw. zu analysieren welche Filteraufwände zur Unterdrückung der Störungen ins Netz nötig sind.
    Dazu wird nach der Einarbeitung in den Stand der Technik durch eine Literaturrecherche ein Modell der Hardware des Matrixumrichters in Matlab/Simulink erstellt. Anschließend wird ein passendes Ansteuerverfahren der Leistungshalbleiter ausgewählt und ins Modell integriert. Darauf aufbauend wird zur Unterdrückung der simulierten Netzrückwirkungen eine passende Filtertopologie entworfen und simulativ bewertet.