Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Aufbau und Inbetriebnahme eines Prüfstandes zur Stromsteigungsidentifikation in Stromrichtern

Aufbau und Inbetriebnahme eines Prüfstandes zur Stromsteigungsidentifikation in Stromrichtern
Typ:Masterarbeit
Datum:08.05.2019
Betreuer:

Dipl.-Ing. Andreas Liske

M.Sc. Matthias Brodatzki

Bild:

Tim Hengrich

Bearbeiter:

Tim Hengrich

Am ETI werden neue Messverfahren und Sensoren für in der Leistungselektronik relevante Größen wie bspw. Strom, Stromsteigung, Spannung, Flussverkettung, etc. entwickelt. Um diese bewerten zu können, bedarf es einer genau bekannten und für reproduzierbare Messungen geeignete Testumgebung.

 

Es soll ein Prüfplatz geplant, dimensioniert und in Betrieb genommen werden, der es erlaubt, neue Sensoren und Messverfahren für die Größen Strom, Spannung und Flussverkettung in getakteten Stromrichtern zu testen.

Der Prüfplatz soll mit einem ETI-SiC-Einplatinen-Stromrichter realisiert werden. Als Belastungseinrichtung soll zunächst eine passive RL-Last dienen. Die Ansteuerung soll mit dem ETI-DSP3-System, mit dem ETI-SoC-System und mit der Microcontroller-Platine des Workshops möglich sein.

Besonderer Fokus soll bei diesem Prüfplatz auf Modularität und Austauschbarkeit der Komponenten gelegt werden.

Im Rahmen der Inbetriebnahme des Prüfplatzes soll eine Untersuchung der am ETI entwickelten di/dt-Messplatine erfolgen. Hierbei soll untersucht werden, inwieweit eine Absolutwertmessung durch Integration der Stromsteigung möglich ist. Weiter soll die in einer vorigen Arbeit erfolgte Flussverkettungsmessplatine in Verbindung mit dem FPGA der Signalverarbeitung in Betrieb genommen werden.