Elektrotechnisches Institut (ETI)

Grobe Auslegung und Optimierung einer fremderregten Synchronmaschine für den Einsatz als Traktionsantrieb

  • type:Bachelorarbeit
  • time:ab Dezember 2017
  • tutor:

    M.Sc. Hongfei Lu

  • Image:

    Stefan Frey

  • Motivation

    In einem Forschungsprojekt mit der Daimler AG sollen fremderregte Synchronmaschinen für den Einsatz als Traktionsantrieb in PKW untersucht werden. Im Vergleich zu anderen Maschinentopologien haben fremderregte Synchronmaschinen auf Grund der einstellbaren Rotorerregung mehrere Vorteile, wie eine große Constant Power Speed Range und einen höheren Wirkungsgrad im Feldschwächbereich. In dieser Arbeit soll zunächst eine fremderregte Synchronmaschine grob ausgelegt werden. Anhand des Maschinenentwurfs soll das Potenzial fremderregter Synchronmaschinen für den Einsatz in PKW-Traktionsantrieben unter realitätsnahen Bedingungen untersucht werden.

     

    Aufgabenstellung

    Im Rahmen der Randbedingung von Projektpartner soll die Maschine am Anfang analytische mit SPEED ausgelegt werden. Anschließend soll die erarbeitete Geometrie in Flux 2D aufgebaut und mittels numerischer Berechnung bewertet werden. Optimierungsmöglichkeiten sollen danach erarbeitet und gezielt durchgeführt werden, um die Maschine bezüglich max. Drehmoment, Wirkungsgrad usw. zu optimieren.

    • Analytische Auslegung mit SPEED
    • Modellaufbau im Flux 2D
    • Numerische Berechnung, Vergleich mit Referenzmaschine (PMSM)
    • Erarbeitung von Optimierungsmöglichkeiten
    • Geometrieoptimierung