Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

*DIPLOMARBEIT*Identifikation der taktfrequenten Stromsteigungen zur Parameteridentifikation und Regelung einer permanentmagneterregten Synchronmaschine

*DIPLOMARBEIT*Identifikation der taktfrequenten Stromsteigungen zur Parameteridentifikation und Regelung einer permanentmagneterregten Synchronmaschine
type:Masterarbeit
time:laufend
tutor:

M.Sc. Simon Decker

Image:

Motivation
Moderne Regelungsverfahren wie „Encoderless“-Regelungen, adaptive Regelungen oder auch Online-Parameteridentifikationsverfahren verwenden häufig die taktfrequenten Stromsteigungen zur Berechnung und Schätzung der notwendigen Regelungsparameter.
Der Trend der Leistungselektronik geht momentan zu schneller schaltenden Stromrichtern auf Silizium-Karbid oder Gallium-Nitrit-Basis da diese höhere Leistungsdichten, geringeres Gewicht und geringeren Platzbedarf ermöglichen.
Die hohen Schaltfrequenzen der Stromrichter erfordern dabei eine hohe Bandbreite der Strommessung zur Identifikation der taktfrequenten Stromsteigungen im Vergleich zu den bestehenden Methoden für niedrigere Schaltfrequenzen.

Aufgabenstellung

Am Elektrotechnischen Institut (ETI) bestehen bereits erste Erkenntnisse und elektrische Schaltungen zur Auswertung der taktfrequenten Stromsteigungen einer RL-Last mit schnell taktenden Stromrichtern. Des Weiteren wurde in einer vorhergehenden Arbeit ein Maschinen-prüfstand mit Silizium-Karbid Leistungshalbleitern, Peripherie und Signalverarbeitungssystem aufgebaut. In dieser Arbeit soll dieser Prüfstand mit den Prüflingen (PSM-Servomotoren) in Betrieb genommen werden und die taktfrequenten Stromsteigungen identifiziert werden. Auf Grundlage dieser identifizierten Stromsteigungen soll untersucht werden ob die online Parametrierung der  stromabhängigen Flussverkettungskennfelder sowie des Statorwiderstands  möglich ist.

Anforderungen:

  • Simulation
  • Inbetriebnahme von Hardware
  • VHDL Programmierung
  • Programmierung mit Matlab/Simulink
  • Versuche