Elektrotechnisches Institut (ETI)

Innovative Konzepte und Anwendungen von Modularen Multilevelumrichtern in zukünftigen Energiesystemen

  • Autor:

    Johannes Kolb, Felix Kammerer, Mario Gommeringer, Michael Braun

  • Quelle:

    Impulse für die Zukunft der Energie : wissenschaftliche Beiträge des KIT zur 2. Jahrestagung des KIT-Zentrums Energie,

  • Datum: 13.06.2013
  • Modulare Multilevelumrichter bieten aufgrund der Serienschaltung von identischen leistungselektronischen Zellen zahlreiche Vorteile in verschiedensten Anwendungen für zukünftige Energiesysteme. Sie ermöglichen insbesondere im Hochspannungsbereich flexible und skalierbare Lösungen zur effizienten Umwandlung von elektrischer Energie bis weit in den Megawattbereich hinein. Durch die Erzeugung von mehrstufigen Spannungen mit geringen Oberschwingungen werden Filtermaßnahmen minimiert und die Qualität der Stromeinprägung deutlich erhöht. Neben der Kopplung unterschiedlicher elektrischer Netze sowie der Anbindung von elektrischen Maschinen bzw. Generatoren eignen sich Modulare Multilevelumrichter besonders zur Integration von Batterien für die großtechnische Speicherung von elektrischer Energie. Diese Schaltungstopologie bildet damit eine mögliche Schlüsseltechnologie zur Bewältigung der technischen Herausforderungen in zukünftigen elektrischen Energiesystemen, insbesondere bei der Einbindung von regenerativen Energiequellen.